Datenschutz und Nutzungserlebnis auf ölwanne.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf öLWANNE.DE

ölwanne.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Ölwanne und Ölwannen/-drain

Startseite > Ölwanne

Eine '''Ölwanne''' ist Bauteil von Verbrennungsmotoren. Sie hält das zur Schmierung benötigte im Motor. Sie ist am tiefsten Punkt des Motors, dem , angeschraubt und in der Regel mit einer ausgestattet, durch die das Öl bei einem oder Reparaturen abgelassen werden kann.

Ölwannen von , wenn nicht ohnehin ein schaumunterdrückenderes Öl für den Einsatz im Rennsport verwendet wird. Bei Überfüllung kann zudem Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung in den Ansaugtrakt gelangen und Schäden an Sensoren, Zündkerzen (bei Benzinern), Kolben, Turboladern und Katalysatoren/Partikelfiltern verursachen.

Bei Automatikgetrieben mit Drehmomentwandler sitzt der Filter innerhalb der Ölwanne und wird beim Ölwechsel grundsätzlich ausgetauscht.

Siehe auch

  • , durch Einschleppen von Treibstoffen in das Schmieröl eines Verbrennungsmotors verursachte Verdünnung des Motoröls

Literatur

  • Jan Trommelmans: ''Das Auto und seine Technik.'' 1. Auflage, Motorbuchverlag, Stuttgart, 1992, ISBN 3-613-01288-X
  • Max Bohner, Richard Fischer, Rolf Gscheidle: ''Fachkunde Kraftfahrzeugtechnik.'' 27. Auflage, Verlag Europa-Lehrmittel, Haan-Gruiten, 2001, ISBN 3-8085-2067-1

Weblink